Natur & Technik

Die Klasse 5a des KEG besucht die Ausstellung Lufft in Amorbach.

Im Rahmen des NuT Unterrichtes besuchte die Klasse 5a des Karl-Ernst-Gymnasium am 07.11.2014 die Ausstellung Lufft, die von der Susanne-und-Joachim-Schulz-Stiftung nach Amorbach gebracht worden ist.
Spielerisch, durch Neugier und Ausprobieren erfuhren die Schüler dabei, welche Eigenschaften die Luft hat und wie man diese Eigenschaften in der Natur und in der Technik nutzen kann. Und dass dieses Experimentieren allen Spass gemacht hat, verraten die Bilder vom Ausstellungsbesuch:

Lufft001   Lufft002   Lufft005

Lufft006   Lufft011   Lufft013

 

Besuch der Lufft-Ausstellung durch die Klasse 5b

Luffft001   Luffft002   Luffft003

Luffft004   Luffft005   Luffft006

 

Projekte aus dem MINT-Bereich

Der Wahlkurs besuchte am 12.11. das Experimentarium der Initiative junge Forscherinnen und Forscher in Würzburg. Nach einer Einführung durften die Schüler zum Thema "Leichtbauweise" spannende Experimente durchführen.

 einführung1   einführung2

Am Computer konnten Autos aus verschiedenen Materialien konstruiert werden, die Stabilität der Modelle geprüft und die Kosten berechnet werden. Der Bau einer Leonardo-Brücke zeigte, dass ganz ohne Kleber und Schrauben bei minimalem Materialaufwand stabile Brücken konstruiert werden können. An einer Station wurde die Stabiltät verschiedener Stoffe und verschiedener Formen eines Stoffes erforscht. Die Schüler lernten auch intellligente Materialen kennen, die mit Hilfe von integrierten Sensoren ihre Belasstung messen können. Erstaunliche Ergebnisse lieferte die Untersuchung von Verbundmaterialien, die erheblich bessere Eigenschaften als die Einzelkomponente besitzen.

sensorkompjpg   ComputerNach dem praktischen Arbeiten präsentierten die Arbeitsgruppen ihre Ergebnisse. Zum Abschluss wurden die neuen Erkenntnisse beim Bau einer stabilen Brücke aus 10 Blättern Papier und einer Rolle Klebestreifen angewendet.präsentaion   basteln

 

Das neue Fach in der Unterstufe

In den Jahrgangsstufen fünf mit sieben findet man im Zeugnis eine Note für "Natur und Technik". In der 5. Jahrgangsstufe werden hier die Schwerpunkte Biologie und Naturwissenschaftliches Arbeiten, in der 6. Biologie und Informatik und in der 7. Physik und Informatik zusammengefasst.

Beim Naturwissenschaftlichen Arbeiten lernt man zu forschen wie ein Naturwissenschaftler.

Die Schüler und Schülerinnen erfahren

  • aus welchem besonderen Blickwinkel Naturwissenschaftler die Welt betrachten
  • wie sie Fragen an die Natur mit Hilfe von Beobachtungen und Versuchen beantworten können
  • und welche Methoden und Arbeitstechniken ein Forscher einsetzt.

Besprochen werden Themen aus den Bereichen

  • Boden und Gestein
  • Wasser
  • Luft
  • Licht
  • Stoffe und Materialien
  • Umwelt und Leben.

Dabei lernt man

  • Beobachten
  • Messen
  • Ordnen
  • Experimentieren
  • Dokumentieren
  • Interpretieren und
  • den Umgang mit Modellen.

 

Fahrten

Im Rahmen des Natur und Technik-Unterrichts lernen die Schüler die Vielfalt der Wirbeltiere kennen. Um das erworbene Wissen zu vertiefen und zu veranschaulichen besuchen die Schüler am Ende der sechsten Jahrgangsstufe den Opel-Zoo in Kronberg im Taunus, wo exotische Tierarten aus nächster Nähe beobachtet werden können.

OpelZoo 01 OpelZoo 02 OpelZoo 03 OpelZoo 04
Aktuelle Seite: Home Fächer Natur & Technik