Der Elternbeirat am Karl-Ernst-Gymnasium

 

Teilnahmebedingungen Fotowettbewerb kalender 2019

(1) Teilnahme

Der Fotowettbewerb wird vom Elternbeirat des Karl-Ernst-Gymnasiums Amorbach ausgerichtet.

Teilnehmen kann jede Schülerin und jeder Schüler des Karl-Ernst-Gymnasiums. Minderjährige Schülerinnen und Schüler benötigen zur Teilnahme der schriftlichen Erlaubnis Ihrer/s Erziehungsberechtigten, die mit Einreichung der Fotos vorgelegt oder unverzüglich nachgereicht werden muss.

Mit der Teilnahme, also der Einsendung eines Bildes, am Wettbewerb stimmt der Urheber/die Urheberin diesen Teilnahmebedingungen zu.

Einsendeschluss ist der 29.06.2018. Später zugesendete Fotos werden nicht mehr berücksichtigt.

(2) Motive

Zugelassen sind Motive rund um das Thema „ Amorbacher Jahreszeiten “.Die eingereichten Fotos dürfen nicht die Persönlichkeitsrechte, Urheberrechte, Markenrechte oder Rechte an geistigem Eigentum einer dritt(en) Person oder Organisation verletzen. Mit der Einreichung seines Fotos erklärt der Teilnehmer, dass er über alle Rechte an seinem eingereichten Foto verfügt und sein Foto frei von Rechten Dritter ist.Der Elternbeirat behält sich das Recht vor, auch ohne triftigen Grund eingesandte Fotos nicht zum Wettbewerb zuzulassen bzw. zu entfernen.

(3) Bewertung

Die Bewertung der eingereichten Fotos erfolgt durch eine vom Elternbeirat eingesetzte Jury, paritätisch besetzt mit Mitgliedern der Lehrer., Eltern- und Schülerschaft.

Die eingesetzte Jury ermittelt aus allen eingereichten Fotos die 4x3 schönsten Fotos zu den vier Jahreszeiten sowie ein am besten für das Kalenderdeckblatt geeignetes Foto. Sie vergibt für diese 13 Siegerfotos nach ihrem Ermessen für die wiederum Schönsten die Plätze 1 – 3.

(4) Sieger und Preise

Die 13 Siegerfotos sollen als Fotomotive in einem vom Elternbeirat aufgelegten Jahreskalender 2019 verwendet werden.

Zusätzlich erhalten die auf den Plätzen 1 – 3 platzierten Schülerinnen und/oder Schüler Sachpreise im Wert von jeweils circa 75 €, 50 € und 25 €, entsprechend Ihrer Platzierung.

Die Preise werden nicht in bar ausgezahlt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.Die Sieger und Siegerfotos sollen auf der Website des Karl-Ernst-Gymnasium bekannt gegeben und auf den jeweiligen Kalenderblättern abgedruckt. Ein Rechtsanspruch besteht auch insoweit nicht.

(5) Fotos und Bildrechte

Jeder Teilnehmer darf mit bis zu drei Bildern am Wettbewerb teilnehmen. Die Fotos müssen als Anhang per E-Mail an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! im JPEG-Format eingereicht werden – zip-Dateien und Downloadlinks werden aus Sicherheitsgründen nicht geöffnet und somit nicht berücksichtigt. Dabei darf pro Datei und Mail die Größe von 5 MB nicht überschritten werden. Jedes Bild muss eine Mindestauflösung von 500dpi aufweisen, sollte möglichst mindestens 1 MB groß sein und im Querformat geschossen sein. Bilder minderer Qualität werden für den Wettbewerb nicht berücksichtigt. Bei Zusendung des Bildes muss in der E-Mail der Name des Teilnehmers genannt werden. Nicht zuzuordnende Bilder werden nicht berücksichtigt.Der Teilnehmer erklärt, sämtliche Urheber- sowie sonstige Rechte an den eingesandten Fotos zu besitzen und dass darauf abgebildete Personen, die erkannt werden können, mit der Veröffentlichung einverstanden sind. Eine entsprechende Veröffentlichungsgenehmigung von dargestellten Personen ist dem Elternbeirat oder der eingesetzten Jury auf Aufforderung zu übermitteln. Verstößt der Teilnehmer gegen seine Pflichten nach diesen Bedingungen oder besitzt er – entgegen dieser Erklärung – nicht alle Rechte an den eingesandten Inhalten oder sind die abgebildeten Personen nicht mit der Veröffentlichung einverstanden, so stellt er den Elternbeirat und das Karl-Ernst-Gymnasium von allen Ansprüchen Dritter gänzlich frei. Der Teilnehmer hat keinen Rechtsanspruch auf Veröffentlichung der zugesendeten Inhalte.

Die Teilnehmenden Schülerinnen und Schüler räumen dem Elternbeirat und dem Karl-Ernst-Gymnasium an den von ihnen eingereichten Fotos, ein ausschließliches unentgeltliches Nutzungsrecht zu jeglicher Art der Verwertung ein, insbesondere für die Speicherung, Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Zugänglichmachung zum Zwecke der Erstellung eines Fotokalenders. Die Teilnehmenden gestatten, die eingereichten Fotos zu bearbeiten und umzugestalten. Dies gilt insbesondere, um die eingereichten Fotos an die zur Nutzung erforderlichen Formate und Darstellung anzupassen oder die Qualität zu verbessern. Die Übertragung der Nutzungsrechte durch den Teilnehmer erfolgt unbefristet und ist unwiderruflich. 

(6) Datenschutz

Die eingereichten Fotos werden bei einer Veröffentlichung im Rahmen des Fotowettbewerbs oder sonstiger Publikationen (Berichterstattung über den Fotowettbewerb, Preisverleihung, Druck von Abbildungen etc.) an beteiligte Dritte wie Zeitungsredaktionen weitergeben. Außerdem wird der Name der Sieger genannt und neben oder unter dem verwendeten Foto im Kalender aufgedruckt und kann im Internet mit dem Bild genannt werden. Der Teilnehmer erklärt sich ausdrücklich hiermit, auch gegenüber dem Karl-Ernst-Gymnasium Amorbach einverstanden.

Amorbach im Dezember 2017                                                        Der Elternbeirat am KEG

 

 

 

KEG Elternbeirat 2016-2018

Neuer Elternbeirat am Karl-Ernst-Gymnasium Amorbach gewählt

Am Karl-Ernst-Gymnasium Amorbach wurde am 1. Dezember der neue Elternbeirat für die Wahlperiode 2016-2018 gewählt. Er besteht aktuell aus 14 Mitgliedern.

In der konstituierenden Sitzung am 12. Dezember wählten die Mitglieder des Elternbeirates ihre Organe für die neue Wahlperiode.

Erster Vorsitzender wurde Christoph Laas, das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden bleibt bei Otmar Rüger. Die Kasse übernimmt Andreas Steininger. Die erste Schriftführerin wurde Ilka Grimm-Schöfer, deren Stellvertreterin ist Anne-Marie Bumm. Im Schulforum vertreten Christoph Laas, Otmar Rüger und Ilona Weidner die Interessen der Eltern. Die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit gestaltet Dr. Athanasios Papadopoulos. Verantwortlich für die Beiträge des Elternbeirates bei Schulfesten sind Frauke Gurka und Kerstin Reichert. Der Vertreter des Elternbeirats in der ARGE Untermain ist Benjamin Schäfer. Die Teilnahme am Netzwerk der Elternvertreter an weiterführenden Schulen wird durch Dr. Stefanie zu Löwenstein erfolgen. Eine weitere Unterstützung bekommt der Elternbeirat durch kooptierte Mitglieder. Diese sind diesmal Katja Schäfer, Jan Kittler und Daniela Wolz.

 

Termine des Elternbeirats:

 

8. Sitzung des Elternbeirats im Schuljahr 2017/ 2018

 

Wann:        Montag, den 23.04.2018, um 19:30 Uhr

Wo:           Karl-Ernst-Gymnasium, Richterstr. 1, 63916 Amorbach

                                        

Tagesordnungspunkte:

 

                                                                           1. Protokoll der Sitzung vom 08.03.2018

                                                                           2. Sicherung der Schulwege - Situation am Bahnhof

                                                                           3. Elternbefragung zum Schülertransport

                                                                           4. Beteiligung des EB (schulübergreifend) am Sportkulturtag

                                                                           5. Aktuelles von der Schulleitung

                                                                           6. Fahrplan für Weihnachtsmarkt 2018

                                                                           7. Elternbeiratswahl 2018

                                                                           8. Sonstiges

                                                                      

                         

                                                        

                                   gez. Christoph Laas

                                    -EB-Vorsitzender-

                                                            

 

Der Elternbeirat in der Übersicht

 

Vorsitzender Christoph Laas (Großheubach)

Stv. Vorsitzender

Otmar Rüger (Walldürn - Rippberg)
Kassierer Andres Steiniger (Miltenberg - Breitendiel)
Schriftführerin Ilka Grimm-Schöfer (Großheubach)
Stv. Schriftführerin Anne-Marie Bumm (Bürgstadt) 
Schulforum Christoph Laas (Großheubach)
Schulforum Otmar Rüger (Walldürn - Rippberg)
Schulforum Ilona Weidner (Miltenberg - Breitendiel)
Stv. Schulforum Anne-Marie Bumm (Bürgstadt)
Stv. Schulforum Kerstin Reichert (Schneeberg)
ARGE-Vertreter/in Benjamin Schäfer (Miltenberg - Breitendiel)
Homepage / Öffentlichkeitsarbeit Dr. Athanasios Papadopoulos (Amorbach)
Netzwerk der Elternvertreter Dr. Stephanie zu Löwenstein (Laudenbach)
 
Leitung Veranstaltungsteam Frauke Gurka (Amorbach)
Kerstin Reichert (Schneeberg)
Kooptierte Mitglieder

Kooptiertes Mitglied

Katja Schäfer (Miltenberg - Breitendiel)
Kooptiertes Mitglied Jan Kittler (Weilbach)
Kooptiertes Mitglied Daniela Wolz (Amorbach)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Aufgaben, Rechte und Pflichten des Elternbeirates

Aufgabe des Elternbeirates ist es, an der Schule auf wichtige Entscheidungen im Sinne der Eltern Einfluss zu nehmen. Dazu ist der Elternbeirat Kraft Gesetz mit den entsprechenden Möglichkeiten ausgestattet.

Die Verpflichtung zur Bildung des Elternbeirates ist im Bayerischen Erziehungs- und Unterrichtsgesetz (BayEUG) niedergelegt. Sowohl das BayEUG als auch die Bayerische Schulordnung (BaySchO) definieren dann die Aufgaben und Einflussmöglichkeiten der Elternvertretung.

Gewählt wird der Elternbeirat von den Erziehungsberechtigten. Die Anzahl der Mitglieder richtet sich nach der Schülerzahl.

Der Elternbeirat am KEG besteht aus 11 Mitgliedern.

Zusammengefasst vertritt der Elternbeirat die Interessen der Eltern, und sorgt für eine gute Zusammenarbeit zwischen Eltern und Lehrern. Er ist von der Schulleitung über wichtige Entscheidungen zu unterrichten und wird an wichtigen Entscheidungen beteiligt.

Insbesondere im „Schulforum" hat der Elternbeirat die Möglichkeit, auf wichtige Entscheidungen an der Schule Einfluss zu nehmen. Das Schulforum besteht aus dem Schulleiter, Vertretern der Lehrer und der Schüler sowie aus von Elternbeirat gewählten Mitgliedern.

Die Klassenelternsprecher

Ein weiteres Forum für aktive Elternarbeit besteht für Eltern in der Wahl zum Klassenelternsprecher. Auch sie können das Interesse der Eltern für die Bildung und die Erziehung der Schüler vertreten, das Vertrauensverhältnis zwischen Eltern und Lehrkräften vertiefen und im Konfliktfall an einer Lösung mitarbeiten.

Als ihre gewählten Vertreter geben die Klassenelternsprecher den Eltern und Schülern die Gelegenheit zu einer verstärkten Mitsprache und die Möglichkeit, Wünsche, Anregungen, Vorschläge sowie Kritik der jeweiligen Klasse leichter zu behandeln.

Ein klassisches Forum für diese wichtige Mitarbeit an der Basis sind die Elternstammtische, von denen es bei uns am KEG eine ganze Reihe gibt.

Sie bieten Gelegenheit zu Gedankenaustausch, zum Diskutieren anstehender Probleme und natürlich auch zum gegenseitigen Kennenlernen. Gerade letzteres trägt häufig zur Stärkung der Klassengemeinschaft auch auf der Elternseite bei und nicht selten hat sich manches Problem in kleiner (oder größerer) Runde ohne gravierende Konfrontation lösen lassen.

Der Elternbeirat lädt die Klassenelternsprecher in unregelmäßiger Folge zu den Sitzungen ein.

Dies ist eine gute Gelegenheit, sich näher kennen zu lernen und auszutauschen. Der Elternbeirat kann so aus erster Hand erfahren, was in den Klassen los ist, wo der Schuh drückt und Anregungen für die eigene Arbeit bekommen

Aktuelle Seite: Home Schulfamilie Mitglieder Elternbeirat